Wer wird WM 2022 Torschützenkönig in Katar?

Im November und Dezember 2022 findet die WM 2022 in Katar statt. Zum ersten Mal wird eine Endrunde des größten Fußballturniers im Winter ausgetragen. Alle Spieler kämpfen primär für das große Ziel, mit ihren Teams den Weltmeistertitel zu holen.

Trotzdem ist das Turnier ebenfalls ein Schaulaufen für die besten Torjäger des Planeten. Für sie gilt es, einen Nachfolger für Harry Kane zu finden. Der Brite wurde mit sechs Treffern Torschützenkönig bei der WM 2018 in Russland. Wir stellen dir hier einige Kandidaten vor, die ihn unserer Meinung nach beerben könnten.

Kylian Mbappé – Frankreich 🇫🇷

Zuletzt stand der Torschützenkönig im Jahr 2002 in der Mannschaft, die auch Weltmeister werden konnte. Es war kein geringerer Spieler als Ronaldo. Kylian Mbappé und Frankreich sind der Meinung, dass dies schon viel zu lange her ist.

Bei der EM 2021 war der Angreifer von Paris Saint-Germain zwar durch seinen verschossenen Elfmeter die tragische Figur. Trotzdem zeigte er auch bei diesem Turnier immer wieder, was für ein brillanter Spieler er ist. Bei der WM ist der Stürmer im Frankreich Trikot fraglos einer der Top-Favoriten auf den Titel des besten Torjägers.

Romelu Lukaku – Belgien 🇧🇪

Lukaku hat sich zu einem der besten Mittelstürmer der Welt entwickelt. Wird er möglicherweise auch der WM 2022 beste Spieler mit den meisten Toren? Bei der EM 2021 fehlte dem Belgier nur ein einziger Treffer, um Torschützenkönig des Turniers zu werden. Wenn die Löwen bei der WM in Katar antreten, ist der Angreifer des FC Chelsea im besten Alter und fraglos bis in die Haarspitzen motiviert, es besser zu machen. Es könnte sein Turnier werden.

Cristiano Ronaldo – Portugal 🇵🇹

Cristiano Ronaldo wird nicht älter, sondern nur besser. Den Beweis trat der Portugiese bei der EM 2021 an. Er wurde hier Torschützenkönig mit fünf Treffern und einer Vorlage – dabei stand er insgesamt nur 360 Minuten auf dem Platz.

Ewig wird der zu Manchester United zurückgekehrte Flügelstürmer wohl nicht mehr spielen, aber die WM 2022 könnte nach der EM ein Jahr zuvor noch einmal zu einer ganz großen Bühne für ihn werden. Je mehr Spiele Portugal und Ronaldo bei der Weltmeisterschaft absolvieren, desto größer die Wahrscheinlichkeit, dass er Torschützenkönig wird. Wer weiß, wie viele Tore CR7 schießt, wenn sie bis ins WM Finale 2022 kommen würden.

Lionel Messi – Argentinien 🇦🇷

Für Messi gilt genau das, was auch für Ronaldo geschrieben wurde: Der sechsfache Weltfußballer scheint vor den negativen Folgen des Alterns gefeit zu sein. Bei der Copa America 2021 führte der damals 34-Jährige sein Heimatland zum ersten Mal zu einem großen Titel.

Im Verein ist er ohnehin in schöner Regelmäßigkeit der herausragende Akteur seines Teams – und dies, obwohl er sowohl beim FC Barcelona wie auch bei Paris Saint-Germain einige wahrlich prominente Mitspieler hatte bzw. hat. Messi ist immer ein Kandidat für die Torjägerkrone, auch in den Stadien der WM 2022 in Katar.

Harry Kane – England 🏴󠁧󠁢󠁥󠁮󠁧󠁿

Der Titelverteidiger ist natürlich auch ein Kandidat darauf, selbst erneut die Torjägerkrone zu gewinnen. Kane spielte von allen Stürmern vielleicht sogar die EM, die im Nachhinein am meisten beeindruckt. In der Gruppenphase war er für sein Team ein Totalausfall. Erst in der KO-Runde kam der Engländer auf Betriebstemperatur und schaffte immer noch vier Tore.

Es war also nur einen Treffer von dem Wert Ronaldos entfernt. Er bewies eindrucksvoll, dass er im Vergleich mit der WM 2018 nichts verlernt hatte. Darauf dürfen sich die gegnerischen Abwehrreihen für die Partien, die am WM Spielplan 2022 stehen, einstellen.

Serge Gnabry – Deutschland 🇩🇪

Deutschland ist ein Land, das traditionell erfolgreiche Stürmer bei Weltmeisterschaften stellt. Der aktuelle Kader kennt einige Kandidaten, die zum besten Torjäger im DFB-Trikot und der WM reifen könnten. Gnabry ragt dabei heraus. Auf Vereinsebene ist er nicht immer erste Wahl, aber schießt trotzdem Tore am Fließband.

Und auch in der Nationalmannschaft hat der Außenstürmer bereits seine Tore gemacht. Mit Hansi Flick weiß Gnabry zudem nun den Mann als Bundestrainer an der Seitenlinie, der ihn beim FC Bayern zu seinen besten Leistungen geführt hat.

Robert Lewandowski – Polen 🇵🇱

Lewandowski ist der beste Mittelstürmer der letzten Jahre. Den FC Bayern führte er zum Champions League-Sieg 2020. In der Bundesliga knackte er 2021 den als ewig geltenden Rekord Gerd Müllers und erzielte sensationelle 41 Tore in einer Saison. In der Nationalmannschaft überzeugte der Pole ebenfalls.

Sein Team gehörte eigentlich zu den Enttäuschungen bei der EM 2021. Lewandowski kam in drei Spielen dennoch auf drei Tore. Funktioniert Polen als WM 2022 Mannschaft in Katar besser, ist er einer der ganz heißen Kandidaten auf die Torjägerkanone.

Die WM-Torschützenkönige der Vergangenheit

Der erfolgreichste WM-Torschütze aller Zeiten ist mit Miroslav Klose ein Deutscher. Der Weltmeister von 2014 hat insgesamt 16 Tore erzielt. 2006 wurde er im eigenen Land mit fünf Treffern Torschützenkönig.

Von den aktuell noch aktiven Spielern ist Thomas Müller am dichtesten dran: Der Bayern-Akteur und Torschützenkönig der WM 2010 steht bei zehn Treffern. Er müsste also mindestens sechs Tore in Katar verbuchen, um mit Klose gleichzuziehen. Dessen Rekord wird das Turnier in Katar deshalb vermutlich überdauern.

Platz 2 in der ewigen Torjägerliste geht an Ronaldo, der 15 Tore erzielen konnte. Sein bestes Turnier war, wie oben erwähnt, die WM 2002, wo er acht Treffer erzielte. Dies war zugleich die beste Leistung seit 1970 – damals erzielte Gerd Müller zehn Treffer. Dieser sichert sich mit 14 Treffern auch den dritten Rang im ewigen Ranking.

Platz vier geht an den Franzosen Just Fontaine. Er erzielte 13 Treffer, erreichte dabei aber eine große Besonderheit: Alle Tore machte er bei der WM 1958. Dies ist der bis heute beste Wert, den ein WM-Torschützenkönig je erreichen konnte.

 

Auch für den WM 2022 besten jungen Spieler und den besten Torwart der Weltmeisterschaft 2022 gibt es wie gewohnt Auszeichnungen. Hier findest du die wichtigsten Infos dazu.