WM & EM News

Die EM 2021 ist das nächste Fußball Großereignis, auf das sich die Fans freuen dürfen. Die EURO in 12 Ländern sollte eigentlich bereits im Sommer 2020 ausgetragen werden, musste aber aufgrund der Corona-Krise um ein Jahr verschoben werden. Hier findet ihr News und aktuelle Berichte zum Turnier und der Qualifikation.

Kreuzbandverletzung: van Dijk fällt länger aus

Mit einer 0:1-Niederlage im Testspiel gegen Mexiko sowie den beiden Unentschieden in der Nations League in Bosnien-Herzegowina (0:0) und in Italien (1:1) ist der Einstand von Frank de Boer als neuer Nationaltrainer der Niederlande eher durchwachsen verlaufen.

Und nun muss der einstige Weltklasse-Verteidiger auch noch eine personelle Hiobsbotschaft wegstecken, die nicht nur Auswirkungen auf die letzten Länderspiele des Jahres im November hat, sondern womöglich auch auf die Europameisterschaft 2021.

Weiterlesen

Gedankenspiele der FIFA: Weltmeisterschaft künftig alle zwei Jahre?

Nach über neunmonatiger Corona-Pause, während der nicht zuletzt aufgrund wirtschaftlicher Nöte vieler Vereine dem Klubfußball Priorität eingeräumt wurde, haben sich Anfang September die Nationalmannschaften zurückgemeldet und bestreiten nun in diesen Tagen während der zweiten von drei Länderspielperioden bis Jahresende überwiegend drei Länderspiele.

Daran, dass die großen Nationen neben den Pflichtspielen in der Nations League auch aus wirtschaftlichen Gründen noch Freundschaftsspiele absolviert haben, deren sportlicher Wert sich aufgrund von häufig nur aufgebotenen B-Teams eher im überschaubaren Bereich bewegt hat, entzündete sich indes jede Menge Kritik.

Derlei Spiele sind Kritikern, für die das mit Blick auf zurückgehende Einschaltquoten schwindende Interesse an Länderspielen natürlich Futter ist, schon länger ein Dorn im Auge. Offenbar auch den Verantwortlichen bei der FIFA, denn offenbar gibt es beim Weltverband Überlegungen, den Terminkalender für Nationalmannschaften wieder einmal zu reformieren.

Weiterlesen

Neuer Fehltritt mehrerer englischer Teamspieler

Gleich drei Heimspiele hat die englische Nationalmannschaft in den kommenden Tagen vor der Brust, in denen es das Team von Trainer Gareth Southgate besser machen will als Anfang September bei den zwar defensiv stabilen, insgesamt aber eher überschaubaren Auftritten in Island (1:0) und Dänemark (0:0). Los geht es am Donnerstag mit einem internationalen Freundschaftsspiel gegen Wales, ehe dann in der UEFA Nations League gegen Belgien und Dänemark zwei durchaus fordernde Aufgaben warten.

Aktuell aber sieht es so aus, als könnte der Fokus zunächst nicht auf die sportliche Aspekte gerichtet werden. Denn wie schon mehrfach in den vergangenen Monaten sorgt wieder ein disziplinarischer Fehltritt von englischen Nationalspielern für Aufregung.

Weiterlesen

Jonas Hofmann und Mahmoud Dahoud erstmals im DFB-Nationalteam

Fünf Tage vor dem ersten von drei Länderspielen im Oktober hat Bundestrainer Joachim Löw am Freitagmittag sein Aufgebot für die Partien gegen die Türkei (7. Oktober), in der Ukraine (10. Oktober) und gegen die Schweiz (13. Oktober) bekanntgegeben. A

ufgrund der gleich drei Begegnungen innerhalb eines kurzen Zeitraums entschied sich Bundestrainer Löw wie einige seiner Kollegen dafür, ein erweitertes Aufgebot zu nominieren. 29 Akteure umfasst der Kader, wobei acht Spieler nur für die beiden Partien in der Nations League 2020/21 eingeplant sind.

Weiterlesen

Türkisches Duo Ünder & Soyüncü bei Leicester City wiedervereint

Den Start in die UEFA Nations League hat sich die türkische Nationalmannschaft sicherlich anders vorgestellt als mit zwei sieg- und sogar torlosen Partien. Nach einer unerwarteten 0:1-Heimniederlage gegen Ungarn kam die Türkei in Serbien zumindest zu einem durchaus respektablen 0:0, aber dennoch stehen die Spieler im Türkei-Trikot bereits mit dem Rücken zur Wand.

In Gruppe B3 der Nations League warten am 11. Oktober beim bislang zwei Mal siegreichen Tabellenführer Russland sowie zu Hause gegen Serbien bereits zwei richtungsweisende Begegnungen. Gelingt erneut kein Sieg, kann es an den letzten beiden Spieltagen im November nur noch darum gehen, nicht Tabellenletzter zu werden und den Abstieg in die Division C zu vermeiden.

Weiterlesen

Robben mit der Niederlande zur EURO?

Knapp eineinhalb Jahre nach seinem letzten Bundesliga-Einsatz im Trikot des FC Bayern München, der gleichbedeutend mit dem letzten Pflichtspiel einer höchst erfolgreichen Karriere schien, hat sich Arjen Robben in einem Pflichtspiel zurückgemeldet. Der mittlerweile 36 Jahre alte Niederländer stand zum Auftakt der neuen Saison der Eredivisie in der Startelf seines Jugendklubs FC Groningen, bei dem Robben sich im Sommer zum Rücktritt vom Rücktritt entschlossen hatte.

Allerdings hatte sich Robben sein Comeback sicherlich ganz anders vorgestellt. Auf dem rechten Flügel aufgeboten war die Partie für den Altstar nach einer halben Stunde schon wieder beendet. Nach einem Zweikampf mit Pablo Rosario blieb Robben frustriert auf dem Boden sitzen und wurde wie so oft in seiner Karriere schon wieder Opfer von Verletzungspech. Mächtig angefressen ging Robben beim Stand von 0:0 in die Kabine und musste dort zur Kenntnis nehmen, dass seine Kollegen die Partie zu allem Überfluss auch noch mit 1:3 verloren.

Weiterlesen

Nach Debüt von Baumgartner – 3 Hoffenheimer mit Österreich zur EM?

Die österreichische Nationalmannschaft hat einen erfolgreichen Start in die neue UEFA Nations League und zugleich das Jahr der verlegten Europameisterschaft 2021 hingelegt. In Norwegen siegte die Auswahl des ÖFB am Freitagabend mit 2:1 und übernahm damit gleichzeitig in Liga B1 der Nations League die Tabellenführung, da das zweite Gruppenspiel zwischen Rumänien und Nordirland 1:1 endete.

Michael Gregoritsch, der damit nach einem enttäuschenden Halbjahr beim FC Schalke 04 für seine wohl beim FC Augsburg liegende Zukunft Selbstvertrauen tankte, brachte Österreich in Oslo nach 36 Minuten in Führung und Marcel Sabitzer erhöhte in Minute 54 per Elfmeter auf 2:0. Nach dem norwegischen Anschlusstreffer durch Erling Haaland in der 66. Minute musste in der Endphase zwar noch gezittert werden, doch letztlich brachte die Mannschaft von Trainer Franco Foda den Erfolg über die Zeit.

Weiterlesen

Polen zum Auftakt der Nations League ersatzgeschwächt

Die polnische Nationalmannschaft hat zum Auftakt der Nations League 2020/2021 gleich zwei schwierige Aufgaben vor der Brust. Am Freitagabend gastiert die Auswahl Polens in den Niederlanden und drei Tage später wartet das auch nicht einfache Auswärtsspiel in Bosnien-Herzegowina. Erschwerend zur Qualität der Gegner kommt hinzu, dass Trainer Jerzy Brzeczek bei weitem nicht aus dem Vollen schöpfen kann.

Die größte Schwächung ist natürlich das Fehlen von Robert Lewandowski. Der Kapitän und Torjäger, der gerade zu Deutschlands Fußballer des Jahres gekürt wurde, wird nach einer langen Saison mit dem Champions-League-Finale erst am 23. August geschont. „Ich habe mit Robert gesprochen, und wir waren beide der Meinung, dass dies für ihn der beste Moment ist, um sich nach derart erschöpfenden Begegnungen physisch und psychisch zu erholen“, erklärte Brzeczek, dass der Verzicht auf Lewandowski mit dem 32 Jahre alten Angreifer abgestimmt ist.

Weiterlesen

Knieprobleme: Österreich in der Nations League ohne Florian Kainz?

Womöglich in weiser Voraussicht hat Österreichs Nationaltrainer Franco Foda für den Auftakt in der Nations League 2020/21 am 4. September in Oslo gegen Norwegen und drei Tage später in Klagenfurt gegen Rumänien nicht nur einen 23-Mann-Kader nominiert, sondern darüber hinaus auch noch 14 Spieler, die sich auf Abruf bereit halten sollen.

Gerade die Offensivspieler auf der B-Liste dürfen sich nun wohl Hoffnung auf einen Anruf Fodas machen, ist doch höchst fraglich, ob der eigentlich fest nominierte Florian Kainz die Reise zur ÖFB-Auswahl antreten kann.

Weiterlesen

Leihe nach Mönchengladbach: Lazaro am Weg zur EM 2021?

Dass Valentino Lazaros Zukunft nicht bei Inter Mailand sein dürfte, war schon seit einiger Zeit klar. Dennoch hat er beim italienischen Vize-Meister einen Vertrag bis 2023 unterschrieben an den er immer noch gebunden ist. Nun wurde der Spieler im Kader des österreichischen Nationalteams zu Borussia Mönchengladbach verliehen und wird in der kommenden Saison unter Marco Rose in der deutschen Bundesliga am Platz stehen.

Lazaro erhofft sich durch den Transfer mehr Einsatzminuten und dadurch auch größere Chancen auf die EM 2021 mit dem österreichischen Nationalteam. Auf der Bank von Inter Mailand wären seine Chancen auf die Endrunde der Europameisterschaft, die um ein Jahr nach hinten verschoben wurde, geschwunden.

Weiterlesen