WM & EM News

Die EM 2021 ist das nächste Fußball Großereignis, auf das sich die Fans freuen dürfen. Die EURO in 12 Ländern sollte eigentlich bereits im Sommer 2020 ausgetragen werden, musste aber aufgrund der Corona-Krise um ein Jahr verschoben werden. Hier findet ihr News und aktuelle Berichte zum Turnier und der Qualifikation.

Fernando Santos übernimmt Traineramt in Polen

Nach der Weltmeisterschaft 2022 trennte sich Polen von Trainer Czeslaw Michniewicz. Polen überstand zwar die Gruppenphase, scheiterte später aber gegen den damals amtierenden Weltmeister und späteren Finalisten Frankreich im Achtelfinale. Wirklich mithalten konnte man in diesem Spiel aber nicht. Die sehr defensive Weise zu spielen sagte vielen Spielern nicht zu, darunter auch Star-Stürmer Robert Lewandowski, der die Fortführung seiner Karriere im Polen-Trikot unter diesen Umständen auch in Frage stellte.

So kam es dann dazu, dass Michniewicz als Polens Nationaltrainer Geschichte war. Doch auch bei anderen Teams kam es zu Trennungen und so schaffte es der polnische Fußballverband einen wahren Top-Mann an Land zu ziehen.

Weiterlesen

Wird Thierry Henry neuer Belgien Teamchef?

Belgien schaffte es bei der vergangenen Weltmeisterschaft 2022 in Katar bekanntlich nicht über die Gruppenphase hinaus. In Gruppe F schnappten sich Kroatien und das Überraschungsteam aus Marokko die Tickets für die KO-Phase. Doch auch schon vor der WM zeichnete sich ab, dass die Goldene Generation der Belgier schon bald ihren Zenit überschritten hat.

Der damaligen Nationaltrainer Roberto Martinez legte sich daher schon vor der Endrunde darauf fest nicht als Teamchef weiterzumachen. Diese Entscheidung wurde nach dem WM-Aus öffentlich. Der belgische Fußballverband ist nun auf der Suche nach seinem Nachfolger für die EM 2024 Qualifikation und hat mit dem ehemaligen französischen Nationalspieler einen bekannten Namen an der Angel.

Weiterlesen

Gareth Southgate bleibt England Nationaltrainer

Nach dem bitteren Aus im Viertelfinale der WM 2022 in Katar gegen Frankreich (1:2) hatte Englands Nationaltrainer Gareth Southgate seine Zukunft zunächst offen gelassen und sich Bedenkzeit erbeten. Eine Woche danach gab der englische Fußballverband FA aber nun bekannt, dass der 52 Jahre Fußball-Lehrer seine Arbeit fortsetzen und auch nach der WM in der Verantwortung bleiben wird.

Weiterlesen

Luis de la Fuente folgt auf Luis Enrique als spanischer Nationaltrainer

Direkt im Anschluss an das überraschende Aus im Achtelfinale der Weltmeisterschaft 2022 nach Elfmeterschießen gegen Marokko hatte Luis Enrique am Dienstagabend seine Zukunft als spanischer Nationaltrainer noch offen gelassen. Zwei Tage später ist klar, dass die Amtszeit des 52-Jährigen nach viereinhalb Jahren – inklusive einer Unterbrechung von acht Monaten aus persönlichen Gründen – zu Ende ist.

Weiterlesen

Folgen bei Belgien auf den Abschied von Trainer Martinez weitere Rücktritte?

Auch wenn dabei noch der eine oder andere Stammspieler geschont wurde, war bereits die 1:2-Niederlage im einzigen Testspiel vor der Weltmeisterschaft 2022 gegen Ägypten kein gutes Vorzeichen für die belgische Nationalmannschaft. Deren Turnierstart verlief dann zwar ergebnistechnisch mit einem 1:0-Sieg gegen Kanada positiv, doch ohne eine ordentliche Portion Glück vor allem mit zwei nicht gegebenen Elfmetern für die Nordamerikaner hätte wohl schon der Auftakt eine Enttäuschung bereit gehalten.

Weiterlesen

Mexikos Gerardo Martino übernimmt die Verantwortung und seinen Hut

Die mexikanische Nationalmannschaft ist mit einem klaren Ziel zur Weltmeisterschaft 2022 nach Katar gereist: nicht zum achten Mal in Folge bei einer WM-Endrunde auszuscheiden. Dieses Ziel hat El Tri sogar vorzeitig erreicht, allerdings sicherlich ganz anders als erwartet. Denn Mexiko ist erstmals seit der WM 1978 wieder in der Vorrunde gescheitert. Zwischen jenem Aus und dem Beginn der Achtelfinal-Serie mit der WM 1994 lagen die verpassten Turniere 1982 und 1990 sowie der Viertelfinal-Einzug bei der Heim-WM 1986.

Weiterlesen

Axel Disasi ersetzt Presnel Kimpembe bei im WM-Kader von Frankreich

Wenige Tage vor dem ersten Auftritt bei der Weltmeisterschaft 2022 in Katar gegen Australien meldet die französische Nationalmannschaft noch zwei Veränderungen im eigentlich bereits vergangene Woche bekannt gegebenen Kader. Während Axel Disasi für den verletzungsbedingt doch nicht einsatzfähigen Presnel Kimpembe nominiert wurde, vergab Trainer Didier Deschamps den 26. und zuvor unbesetzt gebliebenen Platz im Kader an Marcus Thuram. Christopher Nkunku muss ebenfalls verletzt passen und wird durch Randal Kolo Muani ersetzt.

Weiterlesen

Schweiz WM-Aufgebot mit vier Torhütern – Mbabu und Zuber fehlen

15 Tage vor dem ersten Spiel am 24. November gegen Kamerun steht fest, welche 26 Spieler die Schweiz bei der WM 2022 in Katar vertreten wird. Nationaltrainer Murat Yakin gab mittels eines Videos sein Aufgebot bekannt und sorgte damit durchaus für die eine oder andere Überraschung.

Als bislang einzige Nation wird die Schweiz mit vier Torhütern nach Katar reisen. Die Nominierung von gleich vier anstatt der üblichen drei Schlussleute freilich hat seinen Grund. Denn mit Yann Sommer ist die Nummer eins nach einem Bänderriss im Sprunggelenk aktuell außer Gefecht und fehlte Borussia Mönchengladbach am Dienstagabend bei der 1:2-Niederlage beim VFL Bochum noch. Ein Comeback am Freitag gegen Borussia Dortmund ist zwar möglich und bis zum WM-Auftakt sollte Sommer erst recht fit werden, doch mit drei weiteren Torhütern geht Trainer Yakin dennoch auf Nummer sicher.

Weiterlesen

Memphis Depay könnte Nutzen für sich aus Katar schlagen

Dem vorläufigen Kader der niederländischen Nationalmannschaft für die WM 2022 in Katar gehört Memphis Depay als einer von 39 Akteuren an, obwohl der 28-Jährige seit Mitte September kein Spiel mehr für den FC Barcelona absolvieren konnte.

Oberschenkelprobleme verhinderten bislang mehr als zwei Einsätze Depays in La Liga, in denen der Offensivmann beim 3:0-Sieg gegen den FC Elche aber immerhin einen Treffer beisteuern konnte. Zudem durfte Depay zum Auftakt der Champions League gegen Viktoria Pilsen (5:1) in der Schlussphase noch ran, verfügt ansonsten aber über nahezu keine Spielpraxis.

Weiterlesen