WM & EM News

Die EM 2021 ist das nächste Fußball Großereignis, auf das sich die Fans freuen dürfen. Die EURO in 12 Ländern sollte eigentlich bereits im Sommer 2020 ausgetragen werden, musste aber aufgrund der Corona-Krise um ein Jahr verschoben werden. Hier findet ihr News und aktuelle Berichte zum Turnier und der Qualifikation.

Franco Foda Rücktritt – Gegen Schottland letztmals bei Österreich auf der Bank

Drei Tage nach der 1:2-Niederlage im Halbfinale der Play-offs zur Weltmeisterschaft 2022 in Katar in Wales hat Franco Foda sein Ende als Trainer der österreichischen Nationalmannschaft verkündet. Im Rahmen der Pressekonferenz vor dem Freundschaftsspiel am Dienstagabend im Wiener Ernst-Happel-Stadion erklärte der 55-Jährige das Ende seiner Amtszeit nach dem Vergleich mit der schottischen Auswahl.

Weiterlesen

Burak Yilmaz tritt zurück – Salih Özcan vor Debüt

Die Enttäuschung über das mit der 1:3-Niederlage am Donnerstag in Portugal verbundene Aus im Halbfinale der Play-offs zur WM 2022 in Katar wird natürlich noch den einen oder anderen Tag nachwirken, doch haben bei der türkischen Nationalmannschaft auch schon die Planungen für die Zukunft begonnen, in der die Qualifikation für die EM 2024 in Deutschland das nächste große Ziel darstellt.

Im Zuge des Neuaufbaus, den der erst im Oktober angetretene Trainer Stefan Kuntz bereits begonnen hat, wird Burak Yilmaz nicht mehr im Trikot der türkischen Auswahl zu sehen sein. Der 36 Jahre alte Angreifer erklärte seine Karriere noch am Abend nach der Pleite in Portugal für beendet.

Weiterlesen

Jonathan Clauss & Christopher Nkunku erstmals im Frankreich-Kader

Bei der EURO 2021 war für Frankreich überraschend schon im Achtelfinale Schluss. Gegen die Schweiz gab die Equipe Tricolore eine scheinbar sichere 3:1-Führung noch aus der Hand und verlor letztlich im Elfmeterschießen. Bei der WM 2022 in Katar aber will die französische Nationalmannschaft den vier Jahre zuvor in Russland errungenen Titel verteidigen.

Die Vorbereitung auf die erste Winter-WM der Geschichte beginnt dabei letztlich schon jetzt im März, stehen doch danach im Juni und September ausschließlich sechs Pflichtspiele im Rahmen der Nations League 2022/23 auf dem Programm.

Weiterlesen

Jerome Boateng glaubt noch an seine Endrunden-Teilnahme

Während sich Joachim Löw bei seiner letzten Kadernominierung als Bundestrainer für die EM 2021 dafür entschieden hat, die zwei Jahre zuvor ausgemusterten Thomas Müller und Mats Hummels zurückzuholen, blieb Jerome Boateng im vergangenen Sommer unberücksichtigt.

Das 76. und bislang letzte Länderspiel des mittlerweile 33 Jahre alte Innenverteidiger, ein 0:3 in der Nations League in den Niederlanden, datiert vom 18. Oktober, doch die Hoffnung auf eine Rückkehr in die DFB-Auswahl, etwa für die WM 2022, hat Boateng noch lange nicht aufgegeben.

Weiterlesen

Schottland gegen Ukraine vor Verschiebung in den Juni

Ende März 2022 sollten alle europäischen WM-Mannschaften 2022 feststehen. Zu diesem Zeitpunkt werden in den WM 2022 Playoffs nämlich die letzten Startplätze vergeben. Aufgrund des Krieges in der Ukraine hat man schon entschieden Russland bis auf Weiteres aus sämtlichen Bewerben auszuschließen. Damit steigt Polen automatisch ins Finale ihres Playoffs auf, während die Russen nicht mehr an die WM 2022 denken müssen.

Doch nicht nur Russland tritt in den Playoff-Spielen an, sondern auch die Ukraine. Die Ukrainer wären am 24. März 2022 in Glasgows Hampden Park gegen Schottland angetreten. Doch da man sich unerwartet im Krieg befindet, bat man um eine Verschiebung des Spiels.

Weiterlesen

Keine Heimspiele für Russland und die Ukraine

Der am frühen Donnerstagmorgen gestartete Angriff Russlands auf die Ukraine ist naturgemäß das beherrschende Thema in Europa und auch darüber hinaus. Während sich vielerorts Menschen mit der Ukraine solidarisieren und der Westen vereint das Vorgehen Russlands scharf verurteilt hat, griff nun auch der europäische Fußballverband UEFA zu ersten Maßnahmen.

Weiterlesen

Philipp Lienhart könnte beim ÖFB durchstarten

Nach der Teilnahme an den Europameisterschaften 2016 und 2021 lebt in Österreich der Traum von der ersten Weltmeisterschaft seit 1998 in Frankreich, als eine Mannschaft um Toni Polster und Andreas Herzog nicht über die Vorrunde hinausgekommen ist. Der Weg zur ersten Winter-WM der Geschichte im November und Dezember 2022 in Katar ist für die Auswahl der Alpenrepublik allerdings noch mit zwei nicht ganz niedrigen Hürden besetzt.

Im Halbfinale der WM Play-offs 2022 muss Österreich am 24. März in Wales ran und sollte die Mannschaft von Trainer Franco Foda dort erfolgreich sein, stünde fünf Tage später das Endspiel um ein WM-Ticket gegen den Sieger der Partie Schottland gegen die Ukraine an, allerdings erneut auswärts.

Weiterlesen

Chelsea gewinnt Klub-WM 2021 – Letzter Sieger der Geschichte?

Der FC Chelsea hat die Klub-WM 2021 in Abu Dhabi gewonnen. Im Finale setzte sich der Sieger der europäischen Champions League 2021 gegen den Sieger der Copa Libertadores von Südamerika, Palmeiras de São Paulo, in der Verlängerung mit 2:1 durch. Wie so oft gewinnt also der vermeintlich beste Verein Europas auch die Klub-WM.

Nur wenige Male gab es einen Sieger von einem anderen Kontinent. Wenn es so war, kam dieser aus Südamerika. Alle anderen Kontinente sind bisher sieglos. Das wird möglicherweise auch so bleiben, da man überlegt die Klub-Weltmeisterschaft einzustellen. Thomas Tuchels FC Chelsea wäre damit der letzte Sieger der Klub-WM-Geschichte.

Weiterlesen

Endrunde in Katar als Bühne für Serge Gnabry?

Die beiden letzten Begegnungen in der Qualifikation für die WM 2022 in Katar hat Serge Gnabry im November zwar quarantänebedingt verpasst, doch auch ohne Mitwirken bei den Kantersiegen gegen Liechtenstein (9:0) und in Armenien (4:1) steht die Bedeutung des 26 Jahre alten Flügelspielers für die deutsche Nationalmannschaft außer Frage.

Nachdem Gnabry schon unter Joachim Löw eine feste Größe war, baut auch dessen Nachfolger als Bundestrainer, Hans-Dieter Flick, auf seinen ehemaligen Schützling beim FC Bayern München. Mit vier Treffern in den ersten fünf Länderspielen unter Flick untermauerte Gnabry im September und Oktober seinen Stellenwert im DFB-Team und dürfte seinen Platz im Kader für die WM-Endrunde 2022 im kommenden Winter sicher haben.

Weiterlesen

Iran: Sardar Azmoun über Bayer Leverkusen zur Endrunde 2022

Die iranische Nationalmannschaft hat sich mit der WM 2022 zum dritten Mal in Folge und zum insgesamt sechsten Mal nach 1978, 1998, 2006, 2014 und 2018 für die Endrunde einer Weltmeisterschaft qualifiziert. Im November und Dezember geht die Auswahl des Iran in Katar zwar wieder als einer der Außenseiter an den Start, sicherlich aber mit dem Ziel, erstmals die Gruppenphase zu überstehen. Sobald der WM Spielplan 2022 feststeht, findest du dort alle Spiele des Irans bei der Endrunde in Katar.

Weiterlesen