EM 2024 Playoffs: alle wichtigen Infos

24 Mannschaften werden bei der Europameisterschaft 2024 in Deutschland an den Start gehen und versuchen, die Nachfolge von Titelverteidiger Italien anzutreten. Für die Vergabe der Tickets gilt: Das DFB-Team ist als Gastgeber gesetzt. 20 Startplätze werden über die EM-Qualifikation 2024 vergeben.

Die drei restlichen Tickets werden im Rahmen der Playoffs ausgespielt. Offiziell heißen diese UEFA Nations League Playoffs. Sie sind schon wie im Falle der entsprechenden Spiele für die EM 2021 weitgehend unabhängig von der eigentlichen Qualifikation. Dafür basieren sie auf den Ergebnissen der Nations League 2022/23. Wir stellen dir den Wettbewerb und sein Reglement nochmals im Detail vor.

Spielplan der EM Playoffs 2024

Sobald die Teams feststehen, die an den EM 2024 Playoffs teilnehmen, findet die Auslosung der Duelle statt. Zwischen 21. und 26. März 2024 werden dann die letzten drei Tickets für die Europameisterschaft 2024 vergeben. Nach Fixierung des Playoff-Spielplans findest du alle Termine dazu hier.

Die Playoffs zur EM 2024: das Reglement einfach und verständlich erklärt

In der Qualifikation kommen alle Mannschaften weiter, die in den zehn EM-Quali Gruppen 2024 auf den Plätzen 1 und 2 stehen. Diese Teams fallen für die Playoffs entsprechend weg. Damit ist auch schon die ganze Verbindung zwischen den Playoffs und der eigentlichen Qualifikation beschrieben. Von den Mannschaften, die jetzt noch als Starter in den Playoffs infrage kommen, werden es zwölf Teams schaffen.

Welche Mannschaften es sind, entscheidet die Abschlusstabelle der Nations League-Gruppenphase. Die vier besten Teams aus den Ligen, A, B und C dürfen in den Playoffs antreten, die ihr Ticket nicht ohnehin schon haben. Nehmen wir als Beispiel an, die tatsächlich besten Mannschaften aus den einzelnen Ligen qualifizieren sich nicht regulär, so würden die folgenden Teams in den Playoffs starten:

  • Liga A: Kroatien 🇭🇷, Spanien 🇪🇸, Italien 🇮🇹, Niederlande 🇳🇱
  • Liga B: Schottland 🏴󠁧󠁢󠁳󠁣󠁴󠁿, Israel 🇮🇱, Bosnien & Herzegowina 🇧🇦, Serbien 🇷🇸
  • Liga C: Türkei 🇹🇷, Griechenland 🇬🇷, Kasachstan 🇰🇿, Georgien 🇬🇪

Kein Extra-Ticket für Teams aus Liga D

Anders als bei den Playoffs für die EM 2021 gibt es dieses Mal kein speziell für die Liga D vorgesehenes Ticket. Dies ist der Startplatz, den dieses Mal Deutschland als Gastgeber bekommen hat. Würde es wie im Beispiel laufen, hätten die Mannschaften aus der Nations Leauge 2022/23 Liga D deshalb keine Chance, über die Playoffs an der EM teilzunehmen. Es ist damit praktisch ausgeschlossen, dass sie tatsächlich bei der EURO am Ball sind, weil sie keine echte Chance haben, über die reguläre Qualifikation weiterzukommen.

Eine wichtige Neuerung bei den Nachrückern

Es ist allerdings nicht zwingend der Fall, dass wir im Rahmen der Playoffs keine Mannschaften aus der Liga D sehen werden. Ganz im Gegenteil ist es sogar überaus plausibel, dass ein solcher Starter sogar ein EM-Ticket erhalten wird – und zwar das der Liga A. Dies führt uns zu einem erheblichen Unterschied dieser Playoffs im Vergleich mit den Nations League-Playoffs für die EM 2021.

Zur Erklärung: Die Chancen stehen gut, dass die 15 Starter der Nations League Liga A ihr Ticket regulär gewinnen können. Deutschland als 16. Mannschaft hat es ja ohnehin schon. Beim letzten Mal sind deshalb die besten Teams aus der Liga B in die Liga A-Playoffs aufgerückt – und immer so weiter. Dieses Mal läuft es andersherum: Da die Liga D keine eigenen Playoffs hat, werden die Startplätze mit ihren besten Vertretern aufgefüllt, sollte es Bedarf an Nachrückern geben.

Als Beispiel: Qualifizieren sich alle bis auf zwei Mannschaften aus der Liga A regulär für die EM 2024, so kommen zwei Teams aus der Liga D hinzu. Die beiden anderen Starter aus der Liga A treten gegen diese an. Schafft es nur eine Mannschaft nicht, kommt drei Liga D-Teams hinzu. Und schaffen es alle Liga A-Mannschaften sich zu qualifizieren, so sind die Liga A-Playoffs faktisch Liga D-Playoffs, weil sie sich samt und sonders mit Teams aus dieser Spielklasse zusammensetzen.

Das System der EM Playoffs 2024

Keine Änderungen gibt es beim eigentlichen System der Playoffs. Insgesamt stehen drei Partien pro Wettbewerb für die einzelne Liga an. Diese finden komplett in einem der beteiligten Länder statt. Die je vier Mannschaften werden in Halbfinal-Duelle gelost. Die Sieger rücken anschließend ins Endspiel vor. Wer hier gewinnt, darf im Reisebüro des eigenen Vertrauens nach den besten Unterkünften für Fußballmannschaften in Deutschland fragen.

Wann werden die EM 2024 Playoffs ausgetragen?

Es liegt in der Natur der Sache, dass die Nations League Playoffs für die EM 2024 erst nach der eigentlichen Qualifikation stattfinden können. Der enge Rahmenterminkalender will es, dass aber mehr als ein Vierteljahr dazwischen liegt. Die Qualifikation endet im November 2023. Die Playoffs werden vom 21. März bis zum 26. März 2024 ausgetragen.

Weshalb könnte eine zusätzliche Auslosung nach der Austragung der EM Playoffs notwendig werden?

Einer der Nebeneffekte der relativ langen Zeit zwischen dem Ende der Qualifikation und dem Beginn der Playoffs ist, dass die Gruppenphase der EM 2024 schon ausgelost ist, wenn diese starten. Die Playoff-Sieger werden als solche bezeichnet mit ausgelost. Allerdings kann es sein, dass es dadurch zu Duellen kommt, die von der UEFA in der Gruppenphase aufgrund politischer Besonderheiten ausschließt. Als Beispiel: Gibraltar könnte aus der Liga D theoretisch in die Playoffs der Liga A rutschen. Setzt sich die Mannschaft hier durch, darf sie nicht mit Spanien in einer Gruppe sein. Kommt es dazu, muss teilweise neu ausgelost werden.