Spanien – Russland am 1.7.2018

Der WM 2018 Gastgeber Russland hat im Achtelfinale einen der schwersten Gegner bekommen. Nämlich den WM 2018 Favoriten Spanien. Wer in diesem Spiel der Favorit ist, braucht natürlich nicht extra erwähnt werden. Russland hat zwar gegen Saudi-Arabien und Ägypten tolle Leistungen gezeigt.

Beim ersten echten Gradmesser gegen Uruguay waren sie allerdings weitgehend chancenlos. Spanien hat sich in der Gruppenphase zwar auch nicht immer leicht getan, sich am Ende aber doch souverän durchgesetzt. Wir haben bei unserer WM 2018 Tipphilfe einen Blick auf die Quoten von Admiral geworfen.

Spanien gegen Russland Admiral Quoten

„Wir spielen eine gute WM, ungeachtet dieser Schlappe. Auch gegen Spanien wollen wir guten Fußball zeigen“, erklärte der russische Verteidiger Mario Fernandes vor dem Spiel. An den Quoten kann man nun sehen, dass Spanien klar die Nase vorne hat. 1.62 bekommst du für einen Sieg der „Furia Roja“ in der regulären Spielzeit. Ein Unentschieden bringt 4.00 und ein Sieg der russischen Nationalelf 6.70. Natürlich haben wir auch noch einen eigenen Tipp erstellt.

Unser Tipp zum Spiel

Unserer Meinung nach ist die Star-Offensive der Spanier am Ende einfach zu gut für die russische Verteidigung. Daher sind wir der Meinung, dass nicht beide Teams ein Tor erzielen werden, sondern nur Spanien. Dafür bekommst du bei Admiral die Quote 1.65.

Hat Spanien aus Deutschland gelernt?

Die Welt hat nicht schlecht gestaunt als klar war, dass die Deutsche Nationalmannschaft schon nach der Gruppenphase die Heimreise antreten muss. Die Spanier werden sich die teils arrogante Spielweise der Deutschen wohl zu Herzen genommen haben und gegen die vermeintlich „kleineren Gegner“ nicht denselben Fehler begehen.

Hinweis der Redaktion: Wenn du dir jetzt schon die WM 2018 Weltmeister Wetten ansiehst kannst du dir frühzeitig die besten Quoten sichern. Sämtliche Informationen zu den Quoten, Angeboten und Wettanbietern findest du hier auf dieser Seite.

Mögliche Aufstellungen von Spanien & Russland

Spanien
De Gea – Alba, Pique, Ramos, Carvajal – Busquets – Koke, Iniesta – Isco, Diego Costa, D. Silva

Ausfälle: keine Ausfälle bekannt

Russland
Akinfeev – Kudryashov, Kutepov, Ignashevich, Fernandes – Gazinsky, Zobnin – Cheryshev, A. Miranchuk, Samedov – Dzyuba

Ausfälle: Smolnikov (gesperrt)