WM Songs – Lieder zur Fußballweltmeisterschaft

Standen früher Europa- oder Weltmeisterschaften an, so zeigte die deutsche Nationalmannschaft gerne ihr musikalisches Talent und sang selbst für die Fans. Doch seit einigen Jahrzehnten hat das DFB-Team – und nicht wenige Menschen sagen „gottseidank“ – davon Abstand genommen. Berühmte Künstler rund um den Globus komponieren und vertonen inzwischen die FIFA WM Songs. Die WM 2018 in Russland bildet dabei keine Ausnahme.

Elektronische Musik für Russland

Freunde elektronischer Musik werden den ersten offiziellen WM 2018 Song lieben: Er stammt von DJ Smash und trägt den Titel „Moscow never sleeps“. Das Musikvideo ist sehr gut daran zu erkennen, dass es mit dem russischen WM-Logo einleitet. Verschiedene Versionen des Lieds in anderen Sprachen sind ebenfalls bereits fertiggestellt, die sich gleichsam als offizielle WM-Songs bezeichnen dürfen: Für Deutschland heißt der entsprechende Titel beispielsweise „Ich kann nicht schlafen.“

Gleich acht WM-Songs bei der WM 2014 in Brasilien

Wer kein Freund elektronischer Musik ist, muss sich aber nicht sorgen, vermutlich werden noch einige weitere offizielle WM Songs komponiert.

In Brasilien 2014 gab es nicht weniger als acht Lieder, die diese Bezeichnung tragen durften. Das Bekannteste war wohl „All Night“ von Icona Pop.

Aber auch Shakira und Carlinhos Brown fanden mit „La La La“ ihre Fans.

Die offizielle WM-Hymne, für die in der Hauptsache Carlos Santana verantwortlich zeichnete, trug den Titel „Dar um Jeito“ („We will find a way“).

„Waka Waka“ in Südafrika

Einer der bekanntesten WM Songs aller Zeiten stammt von Shakira und Freshlyground und war das offizielle Lied für die Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika. Er trug den Titel „Waka Waka“ und verführte eine ganze Generation von Fußballfans dazu, afrikanische Tänze auszuprobieren.

Neben „Waka Waka“ trat die offizielle WM-Hymne für die Endrunde weit in den Hintergrund: Sie stammte von R. Kelly und trug den Titel „Sign of Victory“. Dass dieses Schicksal nicht alle Hymnen teilen müssen, bewies die WM 2006 in Deutschland.

Zeit, dass sich in Deutschland etwas dreht

Für die Endrunde in Deutschland im Jahr 2006 gab es vier Songs, die offiziell mit dem Turnier in Zusammenhang standen. Weltweit am Berühmtesten war dabei der Bamboo Mix „Hips don’t lie“ von Shakira und Wycleaf Jean. Die Kolumbianerin ist ein echter Fußballfan, so oft, wie sie für die WM Lieder geschrieben, vertont und performt hat.

In Mitteleuropa erreichte die offizielle WM-Hymne von Herbert Grönemeyer jedoch eine noch größere Bekanntheit: „Zeit, dass sich was dreht“ läuft noch heute regelmäßig, wenn die deutsche Nationalmannschaft aufläuft.

Erster WM-Song: „El Rock del Mundial“

Bei der WM 2022 in Katar werden die WM Songs ihren 60. Geburtstag feiern, eingeführt wurden sie schließlich im Jahr 1962 für die Endrunde in Chile. Der erste WM-Song der Geschichte trug passenderweise den Titel „El Rock del Mundial“. Das spanische Lied stammt von der Band Los Ramblers. Bis zur WM 1982 (und dann noch einmal 1990) gab es jeweils nur einen Song, seitdem werden mehrere Lieder komponiert.

WM Songs von 2002 bis 1990

Im Jahr 2002 fand die WM in Japan und Südkorea statt. Die Hymne zum völkerverbindenden Fußballfest stammte von Anastacia und trug den Namen „Boom“.

1998 trug sich der Lateinamerikaner Ricky Martin in die Geschichtsbücher ein. Sein Song „The Cup of Life“ wurde zum Welthit!

Vier Jahre zuvor wurde die Weltmeisterschaft in den Vereinigten Staaten von Amerika ausgetragen. Unvergessen ist die Szene in der Roberto Baggio, der wahrscheinlich beste Spieler des Turniers, im Finale den entscheidenden Elfmeter vergab. An den offiziellen Song der FIFA WM 1994 wird sich wohl kaum jemand erinnern. „Gloryland“ von Daryl Hall und den Sounds of Blackness war vom Welthit weit entfernt.

Einen Song mit Hitformat landete Gianna Nanini. Die italienische Gesangs-Ikone lieferte mit „Un estate italiana“ (ein italienischer Sommer) mit ihrem Partner Edoardo Bennato einen echten Ohrwurm.

Domingo, Morricone und Co.

1986 trällerte Stephanie Lawrence das Lied “ A Special Kind Of Hero“ zur WM in Mexiko. Ein netter Song, der über die Jahre in Vergessenheit geriet.

Ein weiterer Superstar besang die Weltmeisterschaft 1982 in Spanien. Placido Domingo konnte  seine Popularität mit „El Mundial“ weiter steigern.

1978 wurde die Weltmeisterschaft in Argentinien ausgetragen. Ennio Morricone wurde mit der offiziellen Hymne beauftragt. Während seine Musik aus zahlreichen Hollywoodstreifen bis heute in unseren Köpfen herumgeistert, geriet „El Mundial“ in Vergessenheit.

Bei der Weltmeisterschaft 1974 in Deutschland lief alles nach Plan für die Hausherren. Mit „Fußball ist unser Leben“ landete die Deutsche Nationalmannschaft einen Hit im deutschsprachigen Raum. Am Ende konnte sich die DFB-Elf sogar mit dem zweiten WM-Titel belohnen.

1970 in Mexiko trällerte Roberto do Nascimento das Lied „Fútbol México 70“. Die meisten werden sich an dieses Lied wohl nicht erinnern.

Das letzte Lied aus unserer Reihe ist das Lied „World Cup Willy“. Besungen wurde dabei das WM Maskottchen der WM 1966 mit dem gleichen Namen. Ein echter Klassiker!

Weitere Infos zur WM 2018