Frankreich nach eineinhalb Jahren wieder mit Kingsley Coman

Die französische Nationalmannschaft bestreitet nach dem Ende der Saison noch drei Partien. Bevor es in der EM 2020 Qualifikation am 8. Juni in der Türkei und drei Tage später in Andorra wieder um Punkte geht, absolviert die Equipe Tricolore am 2. Juni im Stade de La Beaujoire – Louis Fonteneau in Nantes noch ein Testspiel gegen Bolivien.

Auch deshalb und weil mit Hugo Lloris sowie Moussa Sissoko (beide Tottenham Hotspur) noch zwei Akteure am 1. Juni das Finale der Champions League gegen den FC Liverpool in Madrid bestreiten, nominierte Trainer Didier Deschamps einen recht großen Kader mit 24 Akteuren für das Saisonfinale.

Coman letztmals im November 2017 im Einsatz

Erstmals seit dem 10. November 2017 und dem damaligen 2:0-Sieg gegen Wales könnte gegen Bolivien Kingsley Coman wieder für Frankreich auflaufen. Der 22 Jahre alte Flügelstürmer des FC Bayern München hatte nicht nur die WM 2018 in Russland verletzungsbedingt verpasst, sondern war auch im Herbst lange ausgefallen. Nun aber ist Coman wieder fit und brennt darauf, sich nach bislang 15 Länderspielen im Frankreich-Trikot und einem Tor auch in der Nationalmannschaft einen Stammplatz zu sichern.

Das freilich wird aufgrund der nach wie vor großen Konkurrenz im Offensivbereich sicher nicht einfach. Wie beim Gewinn der WM setzte Deschamps beim 4:0-Sieg Ende März in der EM-Qualifikation auf ein Offensivquartett bestehend aus Blaise Matuidi, Olivier Giroud, Antoine Griezmann und Kylian Mbappé, das auch weiterhin erste Wahl sein dürfte. Für Alexandre Lacazette, der den FC Arsenal mit drei Toren in den Halbfinals gegen den FC Valencia ins Endspiel der Europa League geschossen hat, ist unterdessen nicht einmal Platz im Aufgebot.

https://twitter.com/equipedefrance/status/1130813389033345026

In den drei Spielen, insbesondere gegen Bolivien und in Andorra wird sich aber sicherlich die Gelegenheit bieten, Dinge auszuprobieren. So dürfen mit Torwart Mike Maignan, Clement Lenglet und Leo Dubois drei Akteure auf ihr Debüt im Trikot des Weltmeisters hoffen.

Frankreich zählt natürlich zu den EM-Quali Favoriten und sollte sich ohne Probleme für die EM 2020 qualifizieren. In der Fußball Weltrangliste ist die Equipe Tricolore derzeit auf dem zweiten Platz zu finden.

Der Kader Frankreichs im Überblick:

Tor: Alphonse Areola (Paris St. Germain), Benjamin Lecomte (Montpellier), Hugo Lloris (Tottenham Hotspur), Mike Maignan (OSC Lille)

Abwehr: Lucas Digne (FC Everton), Leo Dubois ( Olympique Lyon), Clément Lenglet (FC Barcelona), Ferland Mendy (Olympique Lyon), Benjamin Pavard (VfB Stuttgart), Samuel Umtiti (FC Barcelona), Raphaël Varane (Real Madrid), Kurt Zouma (FC Everton)

Mittelfeld: N’Golo Kanté (FC Chelsea), Blaise Matuidi (Juventus Turin), Tanguy Ndombele (Olympique Lyon), Paul Pogba (Manchester United), Moussa Sissoko (Tottenham Hotspur)

Angriff: Wissam Ben Yedder (FC Sevilla), Kingsley Coman (FC Bayern München), Olivier Giroud (FC Chelsea), Antoine Griezmann (Atletico Madrid), Thomas Lemar (Atletico Madrid), Kylian Mbappé (Paris St. Germain), Florian Thauvin (Olympique Marseille)