Wett-Tipp Gabun – Äquatorialguinea 25.01.15

Am 3. Spieltag des Africa Cup of Nations 2015 kommt es in Gruppe A zu einem Showdown um zwei Plätze für die KO-Runde. Eines ist jedoch vor dem Duell zwischen Gruppen-Favorit Gabun und dem Veranstalter Äquatorialguinea klar: es kann nur eine Mannschaften den Sprung in die Finalphase schaffen, für ein Team ist das Turnier bereits beendet. Die besseren Karten hat im Moment Gabun, das in der Tabelle auf Platz zwei liegt und einen Punkt mehr als die gastgebende Elf hat. Wer sich am Ende für das Viertelfinale qualifiziert wird am 25. Januar ab 19:00 (MEZ) im Estadio da Bata entschieden. Hier findest du einen Wett-Tipp & Vorschau auf Tunesien – Äquatorialguinea.

Buchmacher Bookie Infos Tipp 1 Tipp X Tipp 2 Jetzt wetten!
Afrika Cup 2015 Buchmacher Logo Bet3000 Bet3000
Infos
2,05 3,20 3,60 Wette platzieren
Logo vom Sportwetten Anbieter für Afrika Cup Wetten Bwin Bwin
Infos
2,00 3,10 4,00 Wette platzieren
Logo vom Afrika Cup Buchmacher Mybet Mybet
Infos
1,95 3,15 4,00 Wette platzieren
Logo vom Fussball Afrika Cup Wettanbieter Tipico Tipico
Infos
2,05 3,10 3,70 Wette platzieren

Vorschau zu Gabun vs Äquatorialguinea am 25.1.15

Gabun ist als großer Favorit (Favoritencheck des Afrika Cups 15) in Gruppe A gestartet, hat nach zwei Spielen das Ticket aber noch nicht fix. Zwar haben die Zentralafrikaner ihr erstes Spiel gegen Burkina Faso problemlos mit 2:0 gewonnen, am zweiten Spieltag gegen Außenseiter Kongo aber knapp mit 0:1 verloren. Mit drei Punkten liegt man damit auf Platz zwei und kann bereits mit einem Unentschieden im letzten Spiel den Aufstieg feiern. Dennoch wird man wohl trotzdem versuchen, zum Abschluss drei Punkte einzufahren, um damit noch den ersten Rang zu erreichen und einem schwereren Gegner im Viertelfinale aus dem Weg zu gehen.

Einmal mehr wird das Spiel der gabunischen Mannschaft mit der Verfassung von Superstar Pierre-Emerick Aubameyang fallen. Der Kapitän erzielte einen der zwei Treffer und ist der wichtigste Akteur seiner Elf. Wird die Nummer neun der Panther aus dem Spiel genommen, fehlt es Gabun an Klasse und Gefährlichkeit in der Offensive. (

Äquatorialguinea, das vor drei Jahren mit dem Erreichen des Viertelfinals das beste Ergebnis bei einem Afrika Cup erzielte, muss gewinnen, um in die nächste Runde aufzusteigen. Denn nachdem man weder gegen Kongo (1:1) noch gegen Schlusslicht Burkina Faso (0:0) drei Punkte holen konnte, liegt man mit zwei Punkten nur auf dem dritten Platz in Gruppe A. Vor allem der blutleere Auftritt gegen Burkina Faso in der zweiten Hälfte lässt jedoch kaum Hoffnung aufkommen, dass der Veranstalter im letzten Spiel überraschen kann.

Mit nur einem Tor aus zwei Spielen hat die No-Name-Elf mit vielen spanisch-stämmigen Akteuren bislang keine Duftmarke setzen können und Argumente für ein Weiterkommen geliefert. Auf Trainer Esteban Becker, der erst Anfang des Jahres die Mannschaft übernahm, wartet eine Menge Arbeit – in wenigen Tagen muss er sein Team nun perfekt auf den kommenden Gegner vorbereiten.

INFOS & AUFSTELLUNG  Gabun – Äquatorialguinea

Spieldetails:
Gabun – Äquatorialguinea
Gruppe A, Afrika Cup
25. Jänner 2015, 19:00 Uhr MESZ
Estadio da Bata, Bata

Mögliche Aufstellung:
Gabun: Ovono – Obiang, Appindangoye, Ecuele Manga, Palun – Biyogo Poko – Aubameyang, Madinda, Ndong, Bulot – Evouna
Trainer: Jorge Costa

Äquatorialguinea: Ovono – Sipo, Rui, Mbele, Randy – Ellong, Zarandona – Boula, Balboa, Salvador – Nsue
Trainer: Esteban Becker

Ausgangslange/Fakten:

  • Beide Mannschaften haben erst ein Gegentor kassiert
  • Im Estadio da Bata fielen nie mehr als zwei Treffer im Laufe des Turniers
  • Gabun gewann sieben der zehn Duelle, Äquatorialguinea nur zwei
  • Äquatorialguinea wird von den Fans lautstark unterstützt werden

Mobilbet 10 Euro Bonus ohne Einzahlung

Sportwetten Tipp für Gabun gegen Äquatorialguinea

Wirft man einen Blick auf die Marktwerte der beiden Mannschaften wird schnell klar: Gabun ist mit einem Kader im Wert von 34,55 Millionen Euro klar über Kontrahent Äquatorialguinea (4,85 Mio. Euro) zu stellen. Der momentan einzigen Faktoren, die für den Gastgeber sprechen, sind der Heimvorteil und der damit verbundene Motivationsschub, der die Spieler an ihre Grenzen gehen lassen wird. Dennoch ist mehr als fraglich, ob unbändiger Wille die fußballerischen Defizite kompensieren kann. Wir glauben nicht! Daher rechnen wir mit einem Favoritensieg der Gabuner, die damit ins Viertelfinale einziehen und den Veranstalter aus dem Bewerb kicken würden. Unser Wetttipp zu Gabun – Äquatorialguinea lautet daher: die Panther gewinnen mit 2:1.