Wett-Tipp Tunesien – Äquatorialguinea 31.01.15

Bislang geizten die Teams beim Afrika Cup 2015 mit Toren und schönen Aktionen, die meisten Partien endeten 1:1 oder 0:0. Nun beginnt jedoch die Phase des Bewerbs, in dem die Mannschaften zeigen müssen, was in ihnen steckt. Im zweiten Viertelfinale am 31. Januar 2015 um 20:00 treffen dabei Tunesien und Veranstalter Äquatorialguinea aufeinander. Während sich die Tunesier als Sieger in Gruppe B qualifizierten, schaffte der Gastgeber mit einem zweiten Platz in Gruppe A den Sprung unter die besten acht Nationen des Kontinents. Hier findest du eine Vorschau mit Tipp zum Viertelfinale Kongo – DR Kongo.

Wett-Tipp Afrika Cup Viertelfinale Tunesien vs Äquatorialguinea

Buchmacher Bookies Infos Tipp 1 Tipp X Tipp 2 Jetzt wetten!
Bet365 Wettanbieter Logo Bet365
Infos
2,10 3,00 4,00 Wette platzieren
Logo Bwin Bwin
Infos
2,15 3,10 3,50 Wette platzieren
Logo vom Buchmacher Interwetten Interwetten
Infos
2,20 3,00 3,40 Wette platzieren
Logo vom Fussball Wettanbieter Tipico Tipico
Infos
2,10 3,10 3,80 Wette platzieren

Vorschau zu Afrika Cup Tunesien – Äquatorialguinea

Tunesien zählte von Beginn an zu den Afrika Cup 2015 Favoriten und konnte dieser Rolle mit dem Gruppensieg in der Vorrunde auch gerecht werden – mehr aber auch nicht. Denn mit nur fünf Punkten blieben die Adler von Karthago hinter den Erwartungen zurück und konnten spielerisch kaum überzeugen. Immerhin konnten die Tunesier aber vier Treffer erzielen und damit mehr als die meisten anderen Mannschaften – allerdings liegt man mit drei Gegentoren auch in diesem Ranking weit vorne.

Seit mittlerweile zehn Spielen ist die tunesische Nationalmannschaft ungeschlagen, in diesem Zeitraum gelangen jedoch nur fünf Siege, wobei man lediglich drei Mal mehr als ein Tor erzielte. Seit November 2013 haben die Nordafrikaner zudem nie mehr als einen Treffer kassiert – eine beeindruckende Bilanz, die zeigt, wo die Stärken liegen: in der Defensive. Es ist kein Zufall, dass man in diesem Mannschaftsteil mit Aymen Abdennour (AS Monaco) den besten Spieler besitzt.

Äquatorialguinea hätte allerdings durchaus das Potenzial, die starke Defensive ins Wanken zu bringen. Bereits im letzten Spiel der Gruppenphase hat das Team des Veranstalterlandes sein Potenzial gezeigt und mit Gabun einen stärker eingeschätzten Konkurrent 2:0 geschlagen. Damit konnte man sich auf den letzten Drücker für das Viertelfinale qualifizieren und will dort nun endgültig aufgeigen. Trainer Esteban Becker hat die zusätzliche Zeit mit der Mannschaft anscheinend gut genutzt.

Nun ist die Euphorie im Land riesengroß, die Reise beim Afrika Cup 2015 soll noch nicht zu Ende sein. Gewinnt man auch gegen Tunesien, stünde man erstmals in der Geschichte im Halbfinale – als bestes Ergebnis hat man den Viertelfinal-Einzug im Jahr 2010 zu Buche stehen. Angefeuert von den heimischen Fans im Estadio da Bata soll Historisches gelingen

Infos & Aufstellung Tunesien – Äquatorialguinea (Viertelfinale)

Spieldetails:
Tunesien – Äquatorialguinea
Viertelfinale, Afrika Cup
31. Jänner 2015, 20:00 Uhr MESZ
Estadio da Bata, Bata

Mögliche Aufstellung:
Tunesien: Balbouli – Maaloul, Abdennour, Ben Youssef, Yaakoubi, Mathlouthi – Ragued, Khazri, Sassi – Chikhaoui, Akaichi
Trainer: Georges Leekens

Äquatorialguinea: Ovono – Sipo, Rui, Evuy, Randy – Ellong, Zarandona – Boula, Nsue, Balboa – Fabiani
Trainer: Esteban Becker

Ausgangslange/Fakten:

  • Tunesien ist seit zehn Spielen ohne Niederlage (5 Siege, 5 Remis)
  • Tunesien hat 2014 und 2015 nie mehr als ein Gegentor kassiert
  • Äquatorialguinea hat den Heimvorteil auf seiner Seite
  • Äquatorialguinea hat beim Afrika Cup zwei Mal zu null gespielt

Mobilbet 10 Euro Bonus ohne Einzahlung

Wett-Tipp zu Tunesien vs Äquatorialguinea am 31.01.15

Eines hat der Afrika Cup 2015 bereits gezeigt: viele Tore fallen bei der afrikanische Meisterschaft nicht, Siege muss man sich hart erarbeiten. Das wird auch für das Viertelfinale gelten, Torfestivals sind in der entscheidenden Phase erst recht nicht zu erwarten. Es wird wohl wichtiger, kein Tor zu erhalten als eines zu schießen. Tunesien ist hier im Vorteil, da die Mannschaft über eine funktionierende Defensive verfügt, die sich in den letzten Monaten gut zusammengefügt hat. Meist spielen die Adler von Karthago sogar mit einer Fünfer-Kette, an der sich auch Äquatorialguinea die Zähne ausbeißen wird. Unser Wett-Tipp zu Tunesien gegen Äquatorialguinea lautet: die Nordafrikaner gewinnen mit 1:0 und ziehen in das Halbfinale ein.