FC Schalke 04: Vier Spieler nicht zur Nationalmannschaft

Nach dem völlig verpatzten Start in die Saison mit fünf Niederlagen hat der FC Schalke 04 inzwischen offenkundig in die Spur gefunden. Vergangene Woche platzte bei den Königsblauen zunächst mit einem 1:0-Heimerfolg gegen den 1. FSV Mainz 05 der Knoten, bevor auch in der Champions League bei Lokomotive Moskau mit dem gleichen Ergebnis gewonnen wurde. Und schließlich ließ die Mannschaft von Trainer Domenico Tedesco am Wochenende bei Fortuna Düsseldorf einen 2:0-Sieg folgen, der eine perfekte Woche abrundete.

Nachdem die Erfolgsspur offenkundig wiedergefunden wurde, kommt die Länderspielpause, wo natürlich auch die UEFA Nations League eine große Rolle spielt, für Schalke nun nicht zu einem optimalem Zeitpunkt. Auch deshalb nicht, weil die Knappen zahlreiche Akteure für ihre Auswahlmannschaften abstellen müssen und abzuwarten bleibt, in welchem Zustand die Rückkehr erfolgt.

https://twitter.com/s04/status/1049323568532807683

Allerdings sind nicht alle Schalker Nationalspieler auch wirklich unterwegs. Während schon länger klar war, dass Amine Harit aufgrund eines Muskelfaserrisses nicht zur Auswahl Marokkos reisen würde, sagten nach der Partie in Düsseldorf drei weitere Profis ihren Auswahltrainern ab.

McKennie, Serdar und Embolo sagen ab

Weston McKennie, der in Moskau und in Düsseldorf seine beiden ersten Profi-Tore erzielte, wird der USA in den Spielen gegen Peru und Kolumbien fehlen. Der 20 Jahre alte Mittelfeldmann laboriert an Adduktorenproblemen und bleibt deshalb ebenso in Gelsenkirchen wie Suat Serdar, der aufgrund einer Sehnenreizung im Knie in den Spielen gegen Norwegen und Irland nicht für die deutsche U21 auflaufen wird. Außerdem muss Breel Embolo für die Spiele der Schweiz gegen Belgien und Island passen. Der Angreifer hat sich in Moskau eine Schulterverletzung zugezogen und stand auch in Düsseldorf nicht im Kader.

Noch offen ist unterdessen, ob der vom senegalesischen Fußballverband angeforderte Salif Sane seinen nationalen Pflichten nachkommen wird. Dem Innenverteidiger macht eine Oberschenkelzerrung zu schaffen, die eigentlich eine Pause sinnvoll erscheinen lassen würde. Der FC Schalke will sich nun zeitnah dazu äußern, ob Sane zu seiner Nationalmannschaft reist oder nicht. Weil nach der Länderspielpause wieder ein sehr intensives Programm mit drei direkt aufeinanderfolgenden englischen Wochen wartet, hätte man auf Schalke indes wohl kaum etwas dagegen, wenn Sane seine Blessur gänzlich auskurieren würde.

Neun Schalker sind auf Reisen

Neun andere Schalker wird man unterdessen in den kommenden Tagen vergeblich in Gelsenkirchen suchen. Während Sebastian Rudy und der etwas überraschend erstmals nominierte Mark Uth mit der deutschen Nationalmannschaft in die Niederlande und nach Frankreich reisen, gehören Alexander Nübel und Cedric Teuchert dem Kader der U21 an.

Außerdem sind die beiden Österreicher Guido Burgstaller und Alessandro Schöpf, Nabil Bentaleb (Algerien), Yevhen Konoplyanka (Ukraine) und Hamza Mendyl (Marokko) unterwegs. Hier geht es zu den EM 2020 Wettquoten.