EM Viertelfinale 2024

Das Viertelfinale wirkt wie eine undankbare Runde bei einer Europameisterschaft. Ein Sieg garantiert noch immer nicht die Teilnahme am Endspiel. Der Titel der EM 2024 ist damit noch nicht in Sicht. Der Erfolg des Erreichens der KO-Runde ist längst verflogen. Der Sieg im EURO 2024 Achtelfinale sorgte dafür. Wer im Viertelfinale verliert, wird vergessen. Dies kannst du selbst testen: Weißt du noch alle Mannschaften, die das Viertelfinale der EM 2021 verloren?

Aber eben diese schwierige Ausgangssituation sorgt dafür, dass diese Spielrunde einen besonderen Reiz auszeichnet. Die Spieler dürfen Ängste und Zweifel nicht die Kontrolle übernehmen lassen und müssen stattdessen voll konzentriert bleiben. Es gibt keine automatische Motivation wie das nahende EM-Finale 2024, sondern nur den eigenen Willen, der den Unterschied macht.

Die Duelle des EM-Viertelfinales 2024 werden deshalb fraglos intensiv werden. Sie bieten Chancen für Wettfans, satte Gewinne einzufahren. Wir geben dir hier alle Informationen, die du rund um das EURO 2024-Viertelfinale und die Tippmöglichkeiten wissen musst. Außerdem gönnen wir uns einen Hauch von Nostalgie.

Das EM 2024 Viertelfinale im Überblick

  • ⚽  Bewerb: Viertelfinale der EM 2024
  • 📆  Datum: 5. + 6. Juli 2024
  • ⏰  Anstoßzeiten: noch offen
  • 🏟️  Ort: 4 Stadien der EURO 2024
  • 👥  Teams: 8 Nationen

Spielplan EURO 2024 Viertelfinale

Wer darf im Viertelfinale der EM 2024 spielen?

Im Viertelfinale dürfen auch bei der EM 2024 die acht Mannschaften spielen, die sich im EURO 2024 Achtelfinale durchgesetzt haben. Wie immer gibt es nur eine Partie, welche die Entscheidung bringen muss. Wir haben es weiter unten im Rahmen der möglichen EM 2024-Tipps angedeutet: Wird im Rahmen der regulären Spielzeit kein Sieger gefunden, gibt es eine Verlängerung von zwei Mal 15 Minuten.

Diese werden in jedem Fall gespielt – egal, wie viele Tore innerhalb dieser 30 Minuten fallen. Steht es nach der Verlängerung noch immer Unentschieden, kommt es zum Elfmeterschießen. Dieses funktioniert nach den altbekannten Regeln: Beide Mannschaften stellen fünf Schützen auf. Wer mehr verwandelt, gewinnt. Fallen gleich viele Tore, geht es mit Einzelschützen weiter bis ein Team verloren hat.

Wo wird das Viertelfinale der EURO 2024 ausgetragen?

Im Viertelfinale der EM 2024 werden wir vier unterschiedliche Stadien im Einsatz erleben. Es handelt sich dabei um die folgenden Arenen:

An dieser Stelle sei kurz daran erinnert, dass einige der EM 2024 Stadien im Rahmen der EM andere Namen tragen. Kommerzielle Namen sind bei einer Europameisterschaft nicht erlaubt, da die UEFA offizieller Veranstalter ist und keine Verträge mit den Namensgebern besitzt. So behalten zwar das Volksparkstadion und das Olympiastadion ihre Namen, aber die der beiden anderen Arenen ändern sich. Sie heißen Düsseldorf Arena und Stuttgart Arena.

Wetten aufs EM 2024 Viertelfinale

Wir haben uns ein bisschen bei den Online-Buchmachern umgesehen, um herauszufinden, welche Wetten dich im Zusammenhang mit dem Viertelfinale der EM 2024 erwarten. Dafür haben wir auch einen Rückblick auf die EURO 2020 gewagt, welche Tippmöglichkeiten es im Zusammenhang mit der Runde der letzten Acht gab.

Nachfolgend findest du deshalb eine Auflistung von EM 2024 Wetten, die aber natürlich nicht vollständig ist, sondern dir einen Eindruck vermittelt, womit du rechnen darfst:

  1. Wer spielt im Viertelfinale der EM 2024?
  2. Wer gewinnt seine Duelle im Rahmen der Partien der Runde der letzten Acht und steigt ins EM 2024 Halbfinale auf?
  3. Werden die Spiele in der regulären Spielzeit, in der Verlängerung oder im Elfmeterschießen entschieden?
  4. Wie viele Tore fallen in den Partien des EURO 2024-Viertelfinales?
  5. Wie viele Karten werden gezeigt?

Rückblick auf die Viertelfinal-Spiele der vergangenen EURO

Drei der vier Viertelfinalpartien waren ausgesprochen knapp. Spanien brauchte das Elfmeterschießen, um sich mit 3:1 gegen die Schweiz durchzusetzen. Italien errang ein mühsames 2:1 über Belgien. Mit diesem Resultat endete auch das Duell zwischen Dänemark und Tschechien. Einzig England hatte leichtes Spiel. Die Three Liones bezwangen die Ukraine mit 4:0.

Das Viertelfinale war nicht von Anfang an Teil der Europameisterschaft

Der Beginn der modernen Europameisterschaft war das Turnier 1960. Damals sah das Reglement freilich noch ganz anders aus: Es gab keine Gruppenphase. Stattdessen wurde direkt im KO-System gespielt. Nur vier Mannschaften spielten um den Titel – es ging folglich erst im Halbfinale los. Ein Viertelfinale gab es noch nicht.

Eine erste Regeländerung erfolgte zur EM 1980. Die Gruppenphase wurde erfunden – allerdings fiel ihr das Halbfinale zum Opfer. Gespielt wurde in zwei Staffeln zu je vier Mannschaften. Ihre Erstplatzierten durften im Endspiel um den Titel gegeneinander antreten. Sonderlich beliebt war das System nicht, weil eine Mannschaft theoretisch kein Spiel verlieren und trotzdem keine Chance auf den Titel haben konnte.

Zur EM 1984 erfolgte deshalb schon eine Änderung. Das Halbfinale kehrte zurück. Die beiden Erstplatzierten jeder Gruppe hatten also die Chance auf den Titel. Vom Viertelfinale fehlte aber weiterhin jede Spur. Dies änderte sich erst 1996 mit der EM in England. Die Teilnehmerzahl wurde auf 16 Mannschaften aufgestockt. Damit gab es auch ein Viertelfinale. Nur wenige Fans wissen heute, dass die Runde der letzten Acht gerade einmal 20 Jahre älter als das Achtelfinale bei einer EM ist.