EM 2016 Termine / Spielplan

Mehr als zwei Jahre, bevor am 10. Juni 2016 im Paris Stade de France der Anstoß zur Europameisterschaft 2016 erfolgt, hat die UEFA schon am 26. April 2014 den exakten EM 2016 Spielplan veröffentlicht. Weil die Qualifikation erst rund fünf Monate nach diesem Termin begann, handelte es sich natürlich nur um den Rahmenplan, in dem von den 24 teilnehmenden Mannschaften einzig der gesetzte Gastgeber Frankreich schon als Gruppenkopf eingetragen war.

Am 12. Dezember fand im Parlais de Congrés in Paris die Auslosung der Gruppen der Europameisterschaft 2016 in Frankreich statt (hier alle Infos zu den Gruppen). Die Ziehung ergab folgenden Spielplan: 

 Datum Anstoß Stadion Team 1 Team 2
10.6. 21:00 Stade de France Frankreich Rumänien
11.6. 15:00 Stade Bollaert-Delelis Albanien Schweiz
11.6. 18:00 Stade de Bordeaux Wales Slowakei
11.6. 21:00 Stade Velodrome England Russland
12.6. 15:00 Parc des Princes Türkei Kroatien
12.6. 18:00 Allianz Riviera Polen Nordirland
12.6. 21:00 Stade Pierre-Mauroy Deutschland Ukraine
13.6. 15:00 Stadium Municipal Spanien Tschechien
13.6. 18:00 Stade de France Irland Schweden
13.6. 21:00 Stade des Lumieres Belgien Italien
14.6. 18:00 Stade de Bordeaux Österreich Ungarn
14.6. 21:00 Geoffroy-Guichard Portugal Island
15.6. 15:00 Stade Pierre-Mauroy Russland Slowakei
15.6. 18:00 Parc des Princes Rumänien Schweiz
15.6. 21:00 Stade Velodrome Frankreich Albanien
16.6. 15:00 Stade Bollaert-Delelis England Wales
16.6. 18:00 Stade des Lumieres Ukraine Nordirland
16.6. 21:00 Stade de France Deutschland Polen
17.6. 15:00 Stadium Municipal Italien Schweden
17.6. 18:00 Geoffroy-Guichard Tschechien Kroatien
17.6. 21:00 Allianz Riviera Spanien Türkei
18.6. 15:00 Stade de Bordeaux Belgien Irland
18.6. 18:00 Stade Velodrome Island Ungarn
18.6. 21:00 Parc des Princes Portugal Österreich
19.6. 21:00 Stade Pierrey-Mauroy Schweiz Frankreich
19.6. 21:00 Stade des Lumieres Rumänien Albanien
20.6. 21:00 Geoffroy-Guichard Slowakei England
20.6. 21:00 Stadium Municipal Russland Wales
21.6. 18:00 Stade Velodrome Ukraine Polen
21.6. 18:00 Parc des Princes Nordirland Deutschland
21.6. 21:00 Stade de Bordeaux Kroatien Spanien
21.6. 21:00 Stade Bollaert-Delelis Tschechien Türkei
22.6. 18:00 Stade des Lumieres Ungarn Portugal
22.6. 18:00 Stade de France Island Österreich
22.6. 21:00 Stade Pierre-Mauroy Italien Irland
22.6. 21:00 Allianz Riviera Schweden Belgien

Die Equipe Tricolore bestreitet laut dem EM 2016 Spielplan am 10. Juni das Eröffnungsspiel in Paris und tritt am 15. Juni dann in Marseille sowie am 19. Juni in Lille an. Die Gegner stehen erst mit der EM Auslosung der sechs Vorrundengruppen am 12. Dezember 2015 in Paris fest. Und so sehen die Termine des Spielplans der Euro 2016 aus:

Spielplan in der K.O. Phase

 Datum Start Team1 Erg. Team2 Ort
25.6. 15:00 Schweiz 4:5 n.E. Polen St. Etienne
25.6. 18:00 Wales 1:0 Nordirland Paris
25.6. 21:00 Kroatien 0:1 n.V. Portugal Lens
26.6. 15:00 Frankreich 2:1 Irland Lyon
26.6. 18:00 Deutschland 3:0 Slowakei Lille
26.6. 21:00 Ungarn 0:4 Belgien Toulouse
27.6. 18:00 Italien 2:0 Spanien St. Denis
27.6. 21:00 England 1:2 Island Nizza
30.6. 21:00 Polen -:- Portugal Marseille
1.7. 21:00 Wales -:- Belgien Lille
2.7. 21:00 Deutschland -:- Italien Bordeaux
3.7. 21:00 Frankreich -:- Island St. Denis
6.7. 21:00 Polen/Portugal -:- Wales/Belgien Lyon
7.7. 21:00 Deutschland/Italien -:- Frankreich/Island Marseille
10.7. 21:00 Sieger HF1 -:- Sieger HF2 St. Denis

Achtelfinale binnen drei Tagen

In den anderen fünf Gruppen, deren Köpfe Titelverteidiger Spanien, Weltmeister Deutschland, Portugal, England und Belgien bilden werden, steht im Moment noch gar nichts fest, da nach der Auslosung der vier Gruppenmitglieder diesen auch noch ein Platz innerhalb der Gruppe zugewiesen wird, der dann entscheidet, wer wann gegen wen antritt. Während Frankreich in Gruppe A als Nummer A1 feststeht, könnte Deutschland beispielsweise in Gruppe B auch an Position vier als B4 geführt werden.

Der EM 2016 Spielplan sieht die Gruppenspiele vom 10. bis zum 22. Juni vor, ehe es dann nach zwei spielfreien Tagen am 25. Juni mit dem Achtelfinale weitergeht. An diesem nehmen die beiden Ersten jeder Gruppe sowie die vier besten Gruppendritten teil, die ab diesem Zeitpunkt im bekannten K.o.-System weiterspielen. Abgeschlossen ist das Achtelfinale bereits am Abend des 27. Juni und nach wiederum zwei spielfreien Tagen geht es dem EM 2016 Spielplan zufolge am 30. Juni mit dem Achtelfinale weiter. Dann findet nur noch eine Partie pro Tag statt. Selbiges gilt für die Halbfinals am 6. und 7. Juli sowie das Endspiel am 10. Juli. Ein Spiel um den dritten Platz gibt es bei Europameisterschaften auch nach dem neuen Modus nicht.

Du interessierst dich für die interessantesten EM 2016 Wetten? Dann wirf einen Blick auf diese Seite.

Drei Anstoßzeiten

Der EM 2016 Spielplan umfasst drei verschiedene Anstoßzeiten, die in dieser Form etwa noch von der WM 2006 in Deutschland oder auch der EM 2012 in Polen und der Ukraine bekannt sind. Finden an einem Tag drei Spiele statt, erfolgt der Anstoß um 15 Uhr, um 18 Uhr und um 21 Uhr. Bei zwei Spielen pro Tag bzw. vier Spielen an den letzten Gruppenspieltagen, wenn parallel gespielt wird, fällt die früheste Anstoßzeit weg.

Die Viertelfinal-Partien beginnen ebenso wie die beiden Halbfinals und das Endspiel um 21 Uhr.

Weitere interessante Themen zur EM 2016: