WM Finale 2018 Wetten

Bei den WM 2018 Wetten dreht sich natürlich viel um die Frage wer das WM-Finale erreichen könnte. Derzeit kursieren die Namen der üblichen WM 2018 Favoriten, also Brasilien, Deutschland, Frankreich oder auch Spanien. Da man bei so einem Turnier aber im Vorhinein nur schwer eine Prognose stellen kann, sehen wir uns jetzt einfach die Quoten für das Erreichen des Endspiels beim WM 2018 Wettanbieter Betway an. Betway Quoten WM Finale 2018

Schafft es ein Underdog?

Vor der Europameisterschaft 2016 haben zwar viele Menschen darauf getippt, dass Frankreich das Finale erreichen wird, wohl aber niemand, dass sich Portugal den Titel holt. Am Ende ist es aber so gekommen und nun stellt man sich die Frage ob das 2018 auch möglich sein könnte.

🏟 WM 2018-Wetten bei Betway? Hier entlang! ⚽

Alle Mannschaften, die im Screenshot oben die niedrigsten Quoten haben kennen das Gefühl eines WM-Finals sehr gut. In den letzten drei Endspielen gab es außerdem erst eine Entscheidung in der Verlängerung oder im Elfmeterschießen. 2006 fiel die Entscheidung vom Punkt, 2010 traf Andres Iniesta in der 116. Minute zugunsten der Spanier und 2014 erzielte Mario Götze den goldenen Treffer in Minute 113.

Gleich ein Hinweis der Redaktion: Solltest du daran Interesse haben an den WM 2018 Deutschland Wetten teilzunehmen, kannst du das gerne hier machen. Spannend ist natürlich auch, ob es erstmals eine Nation aus Afrika schaffen kann ins Finale einzuziehen oder sogar zu gewinnen. Die Quoten hierfür sind natürlich sehr attraktiv.
Betway bestes Team aus Afrika WM 2018

Schwere Gruppen für Afrika-Teams

Laut Betway hat die Auswahl aus dem Senegal die besten Chancen den Titel „bestes afrikanisches Team“ zu holen. Die Quote dafür liegt bei 2.87. Die Stars um Kalidou Koulibaly (SSC Neapel), Sadio Mane (FC Liverpool) oder Keita Balde (AS Monaco) bekommen es in der Gruppe H mit Japan, Kolumbien und Polen zu tun.

🏁 Wer zieht ins WM Finale 2018 ein? 🎉

Ägypten, die mit ihrem großen Star Mohamed Salah antreten, haben es aber keinesfalls leichter. Sie haben die Quote 3.75 um die beste afrikanische Mannschaft zu werden. Das dürfte aber in der Gruppe A mit Russland, Saudi-Arabien und Uruguay eher schwer werden. Die vermutlich schwerste Gruppe der Teams auf Afrika müsste aber Nigeria zugewiesen werden. Das Team des deutschen Trainers Gernot Rohr hat mit Argentinien, Kroatien und Island sogar mindestens zwei der WM 2018 Favoriten in der eigenen Gruppe.

Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Artikels hat Nigeria übrigens dieselbe Quote wie Ägypten die beste afrikanische Mannschaft zu werden. Außenseiterchancen haben noch Marokko (8.00) und Tunesien (11.00). Marokko, die von Juventus Turin-Star Medhi Benatia angeführt werden, bekommen es in der Gruppe B mit Portugal, Spanien und dem Iran zu tun. Tunesien trifft auf England, Belgien und Panama.