Fakten zur WM 2018

Vom 14. Juni bis zum 15. Juli 2018 findet in Russland die Fußball-Weltmeisterschaft statt. Wir haben für euch die interessantesten WM Fakten zur Endrunde im größten Land der Erde, welches zum ersten Mal Gastgeber einer WM ist. Die 21. Weltmeisterschaft wird möglicherweise die letzte WM mit 32 Teilnehmern sein, denn für die WM 2022 in Katar wird das Kontingent auf 48 Mannschaften aufgestockt.

Faktenbox zur WM 2018
Zeitraum – 14. Juni bis 15. Juli
Spielorte – 12 Stadien in 11 Städten
Mansnchaften – 32 Teams
Maskottchen – Zabivaka
Ball – ?

Am 1. Dezember 2017 werden die FIFA und das lokale russische Organisationskomitee nach 851. Qualifikationsspielen die Auslosung der WM- Gruppenphase durchführen.

Zum letzten Mal werden dabei aus vier Lostöpfen die acht verschiedenen Gruppen zusammengelost, wobei die exakten Losgruppen erst einige Tage vor der Auslosung festgelegt werden und sich in einem komplizierten Modus zwischen FIFA-Weltranglistenplätze und Kontinente zusammensetzen. Dabei nehmen zum ersten Mal insgesamt 209 anerkannte Verbände am FIFA-Turnier teil. Neu sind unter anderem Gibraltar und der Kosovo, die erst nach der Auslosung zugelassen wurden und beide in Gruppe H zugeordnet wurden.

In Brasilien 2014 waren es 203 Nationen und bei der WM in Südafrika 2010 204 anerkannte FIFA-Verbände.

12 Stadien für die Mega-WM

Das Organisationskomitee hat für einen reibungslosen Ablauf zwölf WM 2018 Stadien, in elf Städten ausgewählt. Es wird gespielt in Moskau (2 Stadien), St. Petersburg, Sotschi, Jekaterinburg, Nischni, Nowgorod, Samara, Rostow am Don, Wolgograd, Kasan, Saransk und Kaliningrad bzw. Königsberg.

Dabei wird die durchschnittliche zurückgelegte Strecke der Nationalteams bei 2.816 Kilometern liegen. Also um ungefähr 600 Kilometer weniger als bei der letzten WM in Brasilien.

Auch wurden eigens für WM die Strecke zwischen Moskau und Saransk von elf auf neun Stunden verkürzt. In der Hauptstadt der Republik Mordwinien finden übrigens vier Gruppenspiele statt.

Ein Wolf als Maskottchen

Der Wolf Zabivaka, was auf Russisch so viel bedeutet, wie „Der einen Treffer erzielt“ ist ein passender Name für das offizielle Maskottchen der WM 2018. Das Maskottchen stammt aus der Hand der Studentin Ekaterina Bocharova und wurde im Oktober 2016 vorgestellt. Der Name des offiziellen WM-Spielballs ist noch offen.

Eine Veranstaltung so groß, wie die FIFA-Fußballweltmeisterschaft benötigt eine Menge an helfenden Händen rund 15 000 russische und internationale Volontäre werden dafür im Einsatz sein. Dabei ist zu beachten, dass die Anmeldefrist schon im Dezember 2016 abgelaufen ist.

Hohe Kosten für das Spektakel

Für die Ausrichtung der WM hat die russische Regierung keine Kosten und Mühen gescheut, so wurde im Sankt-Petersburg-Stadion ein innovatives Heizsystem installiert, das fünf Millionen Kubikmeter heiße Luft in das Innere des Stadions pumpt. Dank dieser Technologie ist sichergestellt, dass die Temperaturen in der Arena in dem u. a. ein Halbfinalspiel, sowie das Spiel um Platz 3 ausgetragen werden, bei konstanten 21 Grad liegen.

Weiters soll die WM 2018 zumindest in den Stadien und während der WM-Events rauchfrei sein. Derzeit wird an einer Serie von Maßnahmen gearbeitet, um Verstöße in diesem Bereich zu vermeiden. Fußballfans können aber unbesorgt sein, denn im Gegensatz zu der WM in Katar 2022, wird der Alkoholkonsum in Russland erlaubt sein.

Infos zur Ticketvergabe

Die erste Phase der Ticketverkäufe für die WM ist von 14. September bis zum 12. Oktober 2017 (12.00 Uhr Moskauer Zeit). Die zweite Verkaufsphase wird nach der Auslosung der WM-Gruppen, also im Dezember 2017, starten. Dabei ist zu beachten, dass sich ein Fan maximal für sieben WM-Spiele bewerben und vier Tickets pro Spiel kaufen kann. Außerdem braucht jeder WM-Zuseher eine sogenannte Fan-ID, die als offizielles Reisedokument gilt und eine visumfreie Einreise ermöglicht.

Ein weiterer Pluspunkt ist, dass alle Touristen und Fans, die während der WM Russland besuchen, ein spezielles Ticket erhalten, mit dem alle öffentlichen Verkehrsmittel genutzt werden können. Das Ticket ist 18 Stunden vor und 18 Stunden nach dem Spiel gültig. Genauere Infos zu den WM Tickets gibt es hier.

Buffon als Rekordspieler?

Der Torwart der italienischen Nationalmannschaft, Gianluigi Buffon, der bislang an fünf Weltmeisterschaften teilgenommen hat, könnte bei einer Teilnahme Italiens mit sechs WM-Teilnahmen alleiniger Rekordhalter werden.