EM Torschützenkönig Wetten

Update 10. Juli – Portugal ist Europameister! – In einem dramatischen Finale besiegt Portugal Frankreich in der Verlängerung mit 1:0. Torschütze Eder erzielte im Finale sein erstes Turniertor. Mit 6 Treffern krönte sich einer der Quotenfavoriten – Antoine Griezmann – zum Torschützenkönig. Bei der WM 2018 in Russland wird der Franzose wohl erneut auf den Titel losgehen – schafft er das Scorer-Double?

Mit David Villa 2008 und Fernando Torres 2012 stellte jeweils Spanien den besten Torschützen der vergangenen beiden Europameisterschaften – allerdings mit vier und drei Treffern mit eher mauer Ausbeute. Letztlich trugen beide aber zum Titelgewinn der Furia Roja bei. EM-Torschützenkönig und gleichzeitig Europameister zu werden ist zuvor auch schon Michel Platini gelungen, der 1984 aber gleich neunmal einnetzte und damit bis heute sowohl bezogen auf ein Turnier als auch insgesamt der beste Torschütze in der Geschichte der Europameisterschaft ist.

Wer wird Torschützenkönig bei der EM 2016 – Topquoten

Hier siehst du die besten Quoten der Topfavoriten auf die Torjägerkrone bei der Europameisterschaft 2016. Zu Beginn der Euro galten Thomas Müller, Cristiano Ronaldo, Antoine Griezmann und Robert Lewandwoski als die Top-Favoriten auf den Titel – aktuell sieht die Lage etwas anders aus. Der Fronzose Griezmann ist mit seinen sechs Treffer wohl von seinen Verfolgern nicht mehr einzuholen. Hier siehst du die derzeitigen Quoten:

Torschützenkönig Quote Buchmacher
Griezmann 1,01 Logo vom Fussball WM Wettanbieter Tipico
Ronaldo 51 Logo vom Sportwetten Anbieter Sunmaker
Giroud
51 Logo vom Sportwetten Anbieter Bet365

(Stand: 08. Juli 2016)

Mehr Infos zu Siegerquoten EM 2016 bekommst du hier.

Torjäger Euro 2016 Quoten bei Bet365

Der folgenden Screenshot zeigt euch die Wettquoten auf den Goldenen Schuh bei der EM 2016 beim EM Buchmacher Bet365. Der Bookie bietet gute Quoten und ist eine unserer Empfehlungen, wenn es darum geht eine Wette auf den besten Torschützen zu platzieren.

Bet365 Torschützenkönig Wetten Quoten

Eine andere Möglichkeit eine Wette bei auf den besten Torjäger des Turniers zu tippen, bietet der Bookie Interwetten! Auffallend ist, dass die Buchmacher Thomas Müller die besten Chancen einräumen. Die Quote von Müller bei Endrunden spricht für sich, er konnte schon des Öfteren seine Torgefährlichkeit unter Beweis stellen und wurde 2010 bei der WM sogar Torschützenkönig.

Thomas Müller erwartet einen Freistoß

Logo Interwetten EM in Frankreich Bookie

Thomas Müller Torschützenkönig EM 2016  Quote 30 bei Bei Interwetten

Doch auch Cristiano Ronaldo gehört sicherlich zu den Favoriten. Der Portugiese trifft seit Jahren am laufenden Band. Portugal wird es in EM 2016 Gruppe F aber schwer haben bzw. wirkte der Stürmerstar von Real Madrid im gewonnenen Champions League Finale ziemlich angeschlagen.

Ronaldo und Ibrahimovic auf Platz drei der ewigen Bestenliste

Hinter Platini folgt in der ewigen Torschützenliste der Engländer Alan Shearer, der für seine sieben Treffer allerdings die Endrunden 1996 und 2000 benötigte, wohingegen Platini vor und nach 1984 nicht mehr an einer EM teilnahm. Auf dem geteilten dritten Platz mit jeweils sechs EM-Toren folgen dann mit den Niederländern Ruud van Nistelrooy und Patrick Kluivert, dem Franzosen Thierry Henry und dem Portugiesen Nuno Gomes vier nicht mehr aktive Spieler sowie mit Cristiano Ronaldo und Zlatan Ibrahimovic auch noch zwei Akteure, für die Platz eins in der ewigen Torschützenliste in Reichweite ist. Während Ronaldo mit Portugal bereits vorzeitig qualifiziert war, musste Ibrahimovic mit Schweden erst im Play-Off das Ticket lösen.

Fernando Torres, Leonardo Bonucci im Euro 2012 Finale

Abb.1: Wer folgt Fernando Torres als Top-Torjäger?

Zum Abschluss seiner internationalen Karriere würde der EM-Torschützenkönig natürlich gut passen, doch schafft Zlatan dies bei der EM 2016?  Top-Favorit ist der Schwede allerdings eher nicht, da nicht zwingend davon auszugehen ist, dass das Dreikronenteam bis ins Viertel- oder Halbfinale vordringt, um dem Superstar genügend Spiele zu geben, um treffen zu können.

Selbiges gilt für den Waliser Gareth Bale und den mit 13 Treffern mit Abstand besten Torschützen in der Qualifikation, den Polen Robert Lewandowski, der mit seinem Team erst einmal das Erreichen des Achtelfinales anpeilt. Für Lewandowskis Vereinskollegen Thomas Müller wäre nur das Achtelfinale mit Weltmeister Deutschland hingegen eine herbe Enttäuschung. Der in der Qualifikation immerhin neunmal erfolgreiche Müller gehört zu den heißesten Kandidaten für den Titel des besten Schützen der EM 2016, hat aber prominente Konkurrenz.

Viele Top-Teams ohne echten Torjäger

Dazu zählen sicherlich Ibrahimovic und Ronaldo, aber auch Englands Wayne Rooney will nach guter Qualifikation endlich auch bei einem großen Turnier seine Spuren hinterlassen.

Auffällig ist ansonsten, dass die meisten vermeintlichen Top-Teams nicht den einen Torjäger haben, sondern die Last des Toreschießens auf viele Schultern verteilen. Das gilt sowohl für Italien als auch für Titelverteidiger Spanien, für den während der Qualifikation Youngster Paco Alcacer (der jedoch nicht für die Endrunde nominiert wurde) mit fünf Treffern am erfolgreichsten war. Und letztlich ja auch für Deutschland, wo Top-Schütze Müller vorwiegend über die rechte Seite kommt und im Sturmzentrum in der Regel mit Mario Götze eine falsche Neun aufgeboten wird. Hier findet ihr alle EM 2016 Kader.

Weitere Artikel zum Thema EM-Wetten: 

Abb.1: Wikimedia, Football.ua (CC BY-SA 3.0)