Argentinien Trikot

Seit den Tagen, als Diego Maradona zum Angstgegner aller Fußballspieler und ihrer Fans auf dem Planeten, so sie nicht Argentinier sein sollten, wurde, kennt jeder Liebhaber des Sports das Trikot des Doppelweltmeisters. Das sogenannte Home Jersey bzw. der Main Dress ist Weiß und Hellblau. Die Farben sind dabei in parallel verlaufenden Streifen (vom Hals in Richtung Hose) angeordnet. Über dem Herzen des Spielers befinden sich das Logo des argentinischen Verbands sowie die zwei Sterne für die gewonnen Weltmeisterschaften. Auf der rechten Brust ist das Logo des Sportartikel-Herstellers adidas zu sehen. Das WM 2018 Trikot von Argentinien wurde von Adidas bereits der Öffentlichkeit präsentiert:

https://twitter.com/Argentina/status/927646414204792834

Zum neuen Design für das Turnier in Russland kommt eine schwarze Hose und weiße Stutzen. Das Heimtrikot für die WM 2018 ist schlicht gehalten, genau darin liegt der Erfolg der Jerseys von Argentinien. Das 2018 Auswärtstrikot wird es wohl erst im neuen Jahr zu sehen geben.

Das 2017-2018 Trikot

Das Jersey vor der WM ist im klassischen Weiß-Blau Stil gehalten. Das Ausweichtrikot ist dunkelblau bzw. nachtblau und hat weiße Streifen auf den Schultern. Da beide Jerseys nach wie vor für Angst und Schrecken unter den Gegnern der Argentinier sorgen und fester Bestandteil der fußballerischen Identität der Argentinier geworden sind, hat der deutsche Hersteller lange nichts an den Entwürfen bis auf einige Details geändert.

Argentinien Trikots für die WM 2018
Argentinien Heim Trikot Argentinien Auswärts Trikot

Argentinien und adidas: Eine Liebesgeschichte

Die Beziehung zwischen Argentinien und adidas ist eine der ganz großen Liebesgeschichten im internationalen Fußball. Schon seit Beginn der 1970er Jahre ist das deutsche Unternehmen der Ausrüster der Südamerikaner. Adidas wollte sich damals global aufstellen und musste gegen Nike kontern. Der US-Konzern begann damals, mit Brasilien zusammenzuarbeiten. Der Deal mit Brasiliens Erzfeind Argentinien erwies sich als die passende Antwort. Lange vermisste man aber ein Trikot mit einer Rückennummer und einem Namenszug wie Nike es in Gestalt von Pele hatte – oder adidas selbst mit dem Jersey von Beckenbauer. Dann allerdings kam Maradona und auf einmal wusste adidas den besten Fußballer des Planeten mit einem der eigenen Trikots auf dem Platz. Mit Lionel Messi setzte sich dieser Glücksfall für adidas fort.

Die schwersten Stunden für adidas und das Argentinien Trikot

Argentinien TrikotImmer wieder wurde die Liebe von adidas zu Argentinien und den eigenen Argentinien Trikots jedoch auf eine schwere Probe gestellt. Kein Duell gab es in der Geschichte der WM-Finals öfter als der Zweikampf zwischen Deutschland und Argentinien. In solchen Momenten galt: Der Konzern saß zwischen den Stühlen – eigentlich schlug das Herz für die Heimmannschaft. Und im Prinzip freute man sich, dass zwei der eigenen Teams ins Endspiel gekommen war. Nur musste man eine öffentlich wahrgenommene Gleichbehandlung erreichen, was alles andere als einfach war.

Vor dem WM-Finale 2014 griff adidas deshalb zu einer extremen Maßnahme. Das deutsche Unternehmen ließ 1000 Trikots mit dem vierten Stern für Deutschland und 1000 Jerseys mit dem dritten Stern für Argentinien vorproduzieren. Letztere bekam man nie zu sehen, adidas ließ sie sofort nach dem Finale vernichten. Aber in Argentinien registrierte man voller Wohlwollen, dass das Unternehmen auch einen Sieg der Südamerikaner auf dem Zettel hatte und mit den passenden Argentinien Trikots vorbereitet sein wollte. Die Liebesgeschichte zwischen Ausrüster und Land dürfte so noch für lange Zeit weitergehen.

Weitere Trikots: 

Zurück zu allen WM EM Trikots.